Startseite » TVO – Die Fakten

TVO – Die Fakten

durchgangsverkehr-biesdorfDie Tangentiale Verbindung Ost (TVO) ist ein Berliner Straßenbauvorhaben, dass vom Adlergestell (B 96a) nach Alt Biesdorf (B 1/5) direkt verbinden soll. Bei Abschluss des Straßenbaus sollte dann die Märkische Allee (B158), die bislang an der B1/B5 endet, bis zur neu erbauten, 4-spurigen Spindlersfelder Straße reichen und den Nordosten Berlins mit dem Südosten verbinden.

Die Märkische Allee stellt den nördlichsten Teil der Tangentialen Verbindung Ost (TVO) dar. Sie ist pro Fahrseite 2 spurig, wobei die wenige Meter vor Ende/Anfang an der B1/B5 einspurig wird. Das letzte Teilstück der Tangentialen Verbindung Ost (TVO), würde/sollte/könnte dort anknüpfen und soll laut der Machbarkeitsstudie einspurig bleiben und erst ab der Spindelfelder Straße wieder 2 spurig werden.

Das Ganze wird laut Medienberichten als „Schnellstraße“ verkauft, so dass von einer Geschwindigkeit von 60 km/h ausgegangen werden kann, wobei – zumindest auf der Märkischen Allee – eine zeitweise Begrenzung der Geschwindigkeit auf 50 km/h bzw. 30 km/h vorliegt.

Auch sollte man nicht außer Acht lassen, dass zur Zeit der Berliner Senat aus SPD / Die Linke unter Klaus Wowereit bundesweit eine Geschwindigkeitsbegrenzung in Ortschaften auf 30 km/h über Bundesratsinitiative nachdenkt. Vielerorts, auch auf der Märkischen Allee, also unserer TVO, werden zudem derzeit aufgrund der Winterschäden fleißig Verkehrsschilder mit Warnhinweisen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgestellt.

Da bleibt doch noch die Frage, warum nicht ersteinmal die vorhandenen Straßen instandsetzen und dann nochmal nachdenken? Warum wird eine „Schnellstraße“ benötigt, wenn absehbar die Geschwindigkeit im besten Falle bei 50 km/h im Schlechtesten bei 30 km/h liegt?

[… Fakt ist: Die TVO soll das Land zahlen, wird jedoch mit EU-Geldern unterstützt. Unter Umständen dürfen sich alle direkten Anwohner der TVO – denn sie soll laut Machbarkeitsstudie einen Fußgängänger- und einen Radweg bekommen – über Straßenanschlussgebühren freuen – und die dürften nicht unter 1500 € pro Meter liegen….] – Abgeschafft!

Der Flächennutzungsplan zeigt in seiner jeweils aktuellen Fassung und seit demzufolge einigen Jahren, dass die TVO auf die Ostseite kommen wird.

Zu diesem Plan bemerkt die CDU auf der TVO-Seite, dass

Auf der östlichen Seite der Bahntrasse […] sich mittlerweile Häuser auf der geplanten Trasse

befinden.

Dazu ist zu bemerken, dass die Häuser seit 1933/34 stehen und die Bahn in den 70ern erbaut worden ist.

Folgend sind ein paar Impressionen der laut Machbarkeitsstudie geplanten Streckenführung:

vorstadtweggroß

Bild: Die Häuser links auf dem Bild werden abgerissen, die Häuser rechts bekommen eine schicke Straßenanbindung. Am Ende des Vorstadtwegs (Name der Straße auf dem Bild) wird die TVO über einen Tunnel weitergefürt … Dieses Bild entspricht etwa der Nummer 2 auf der oberen Karte

Zusammenfassung

  • großräumige Straßenverbindung zwischen Märkische Allee (Norden / Bezirk Marzahn-Hellersdorf) und Spindlersfelder Straße (Süden / Bezirk Treptow-Köpenick)
  • zwei- oder viestreifge Fahrbahn mit Geh- und Radweg in beiden Richtungen, Lärmschutzwand auf Seite der Bebauung
  • Länge: ca. 6,5 km
  • Funktion: Verbesserung des Wirtschaftsverkehrs zwischen den Gewerbegebieten Innovationspark Wuhlheide, WISTA Adlershof (Treptow-Köpenick) und
    Berlin-eastside, zukünftige Cleantech Business Park ( Marzahn-Hellersdorf) und den neuen Flughafen BER
  • Inanspruchnahme folgender Grundstücke:
    1. 2-Spurig (entsprechend Machbarkeitsstudie 12/2009)
      1. Tulpenweg (KGA) – Laube
      2. Rosenweg (KGA) – Laube
      3. Hadubrandweg 15 – Wohnhaus
      4. Vorstadtweg 44/ 42 – Wohnhaus (DH)
      5. Vorstadtweg 40/ 38 – Wohnhaus (DH)
      6. Alt-Friedrichsfelde 69 c – Gewächshaus
      7. Alt-Friedrichsfelde 69 c – Gärtnereigebäude
    2. 4-Spurig (entsprechend Stellungnahme BA Marzahn-Hellersdorf)
      1. Tulpenweg (KGA) – Laube
      2. Rosenweg (KGA) – Laube
      3. Hadubrandweg 15 – Wohnhaus
      4. Hadubrandweg 17 – Wochenendhaus
      5. Klara-Schabbel-Str. 56 – Wochenendhaus
      6. Rägliner Straße 21 – U-Bahn-Bau
      7. Debenzer Str. 6 – Wochenendhaus
      8. Vorstadtweg 44/ 42 – Wohnhaus (DH)
      9. Vorstadtweg 40/ 38 – Wohnhaus (DH)
      10. Vorstadtweg 36/34 – Wohnhaus (DH)
      11. Alt-Friedrichsfelde 69 c – Gewächshaus
      12. Alt-Friedrichsfelde 69 c – Gärtnereigebäude
      1. Verkehrsbelastung der TVO im Querschnitt ca. 30.000 bis 35.000 Fahrzeuge / Werktag
      2. Verkehrsentlastung der Köpenicker Straße zw. ca. 10.000 und 14.000 Fahrzeuge je nach 2- oder 4-Spurigkeit / Werktag
      3. B1/B5 (vorgeschlagene Anbindung)
      4. mögliche Anbindungen an die TVO:
      5. Weißenhöher Straße
      6. Debenzer Straße
      7. Schackelsterstraße
      8. Klara-Schabbel-Straße
      9. Alfelder Straße (vorgeschlagene Anbindung)
      10. Balzerweg (vorgeschlagene Anbindung)
      11. Hadubrandweg
      12. Köpenicker Allee (vorgeschlagene Anbindung)
      13. Köpenicker Straße (vorgeschlagene Anbindung)
      14. S-Bahn-Wuhlheide An der Wuhlheide (vorgeschlagene Anbindung)

Auf der untenstehenden Karte kann man den Verlauf der TVO, beginnend vonder B1/B5 virtuell mit Hilfe der hellblau-weiß-gestrichelten Führung nachfahren. Mit + und – kann die Karte vergrößert oder verkleinert werden.

[osm_map lat=“52.507″ long=“13.545″ zoom=“15″ width=“700″ height=“750″ ]

 

NEU – unten: Unsere Karte auf Basis der Open Street Map und der Querschnitt der TVO auf Basis der Machbarkeitsstudie und der Schallbroschüre der Deutschen Bahn

Quellen und Direktlinks:

Facebook Like